Vorheriger Vorschlag

Zu den Szenarien Rochdale Kaserne

Das Szenario 1 mit zusätzlichem hohen Durchgrünungsgrad ( siehe
Szenario 2) mit einer Mischnutzung der Bestandsgebäude (Backsteinhäuser)
kann ich mir auf dem Gelände gut vorstellen. Eine Fahrzeugzuwegung von

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Ein echter Dialog muss her

Dieses Verfahren ist eine vollkommene Farce.

weiterlesen

Online-Bürgerdialog Rochdale, Interessensbekundung und Ideen

Sehr geehrter Herr Wehmeier,

die Veranstaltung zum o.a. Thema am 04.03. haben wir mit großem Interesse verfolgt und danken für die zahlreichen, gut aufbereiteten Informationen.
Für die weiteren städtebaulichen Planungen des Rochdale-Areals möchten wir gern hiermit unser Interesse als Mehrgenerationenhaus mit dem Arbeitstitel „Wohnprojekt 7“ mit ca. 18 - 22 Wohneinheiten anmelden!
Unsere Gesamt-Grundstücksfläche sollte ca. 3.000 bis 3.500 qm betragen, dabei wäre es wünschenswert, dass der Bau der Wohnanlage mehrgeschossig und behindertengerecht geplant wird.
Wir könnten uns vorstellen, gemeinsam mit einem gemeinnützigen/
genossenschaftlichen kommunalen Bauträger unsere individuellen Wohnraumideen zu realisieren. Es sollten frei finanzierte und öffentlich geförderte Wohnungen entstehen.  Darüber hinaus würden wir es begrüßen, wenn das ganze Areal von ca. 9 ha als Gesamtkonzept den Charakter eines offenen, kleinen Quartiers innerhalb der Großstadt, (z. B. mit diversen Gesellschaftsschichten, Familien, verschiedenen Nationalitäten, Werkräume, Kunst/Kultur/ Grün/Gärten etc.) annimmt und so umgestaltet werden könnte. Das Ganze sollte sich möglichst in den nächsten 2-3 Jahren im Bau befinden.
Chr. Heermann
(im Auftrag des Wohnprojektes)

0 Nutzer haben abgestimmt.