INSEK Soziale Stadt Sieker-Mitte

Der Stadterneuerungsprozess im Gebiet „Sieker-Mitte“ wird mit der Neuaufstellung des integrierten Handlungskonzeptes (INSEK) weitergeführt. Alle Informationen rund um den Prozess können Sie hier einsehen und sich aktiv beteiligen.

Beteiligung beendet

Spielplatz Sperberstraße

Nach Abzug der britischen Streitkräfte wird der ehem. Wohnstandort an der Sperberstraße neugestaltet. Im Rahmen des INSEK Sieker-Mitte wird das Gebiet durch einen neuen Spielplatz und durchlässige Wegeverbindungen aufgewertet.

Der Vorentwurf kann hier eingesehen werden.

Wo der Spielplatz an der Sperberstraße verortet ist, kann im Übersichtsplan gesehen werden.

1. Wegeverbindung

Um den Spielplatz gut erreichen zu können, sind mehrere Zu-/ Eingänge vorgesehen. Der Spielplatz verfügt über einen Zugang im Norden, der an die geplante Fußgängerüberquerung auf der Sperberstraße anschließt. Von diesem Zugang aus verläuft ein 2,5 Meter breiter gepflasterter Weg mittig über den Spielplatz bis zu einem weiteren Zugang im Norden. Ein dritter Zugang entsteht durch die neu geplante Verbindung zwischen der Sperberstraße im Norden und dem Friedhof Sieker im Süden. Dieser Weg soll als 2 Meter breiter, gepflasterter Weg ausgeführt werden, um den Spielplatz und die Siedlung bzw. die umliegenden Flächen barrierefrei mit dem Kinderwagen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen zu können. Durch die Installation von schwenkbaren Wegsperren, kann die neue Verbindung von Fahrradfahrenden passiert werden, ein schnelles Durchfahren wird aber verhindert.

2. Spielmöglichkeiten

Auf einer Fläche von etwa 890 m² ist ein Spielplatz mit unterschiedlichen Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten, insbesondere für (Klein-)Kinder und Familien vorgesehen. Die Spielmöglichkeiten verteilen sich auf 8 sechseckige Flächen und sehen Spielgeräte für Kinder jeglichen Alters vor. Die Spielbereiche, die mit Holzhackschnitzeln oder Fallschutzsand ausgefüllt sind, bieten einen entsprechenden Fallschutz. Geplant sind ein Wipptier, eine Wippe und eine Nestschaukel, die sich besonders für die kleineren Kinder eigenen. Ein Spielturm mit Rutsche, ein Karussell, eine Schaukel, ein Bodentrampolin und eine weitere Wippe für die älteren Kinder finden ebenfalls Platz. Ein Sechseck ist zudem frei von Geräten und ermöglicht ein gefahrenfreies Spielen im Sand. Zudem ergänzen eine Tischtennisplatte und eine multifunktionale Rasenspielfläche das Spiel- und Sportangebot.

3. Ausstattung und Aufenthalt

Die Spielflächen werden mit Materialien eingefasst, die dem Fallschutz nicht entgegenstehen. Als Einfriedung und Abgrenzung einzelner Flächen sind Natursteinblöcke geplant, die gleichzeitig als Sitzmöglichkeiten genutzt werden können. Die Blöcke sind mit abgerundeten Ecken zu versehen und können variabel ergänzt werden. Im westlichen Bereich ist eine hexagonale Fläche als Sitzbereich vorgesehen. Durch die weitestgehend freie Sicht über den gesamten Spielplatz bietet der Bereich einen Aufenthaltsort, von dem aus die Kinder stets im Blick behalten werden können. An den Randbereichen sind großzügige Grün-/ Rasenflächen geplant, die mit Bänken und Abfallbehältern sowie Picknickbänken bestückt werden.

An den beiden nördlichen Zugängen sind Fahrradbügel vorgesehen.

4. Einfriedung und Pflanzung

Im Süden ist die Fläche durch einen vorhandenen Stabgitterzaun zum Friedhof Sieker abgegrenzt. Die nördliche Grenze zur Sperberstraße, wird mit einer Heckenpflanzung und einer Baumreihe natürlich unterstützt. Die durch die Anordnung der Sechsecke entstehenden Grünflächen sind als Rasen- und Pflanzflächen vorgesehen. Die Pflanzflächen sollen mit Bodendeckern sowie Gehölzen bepflanzt werden.

Beteiligung beendet

Die Beteiligungsphase ist beendet

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Tischtennisplatte
Ausführung der Wege und Abfallsammlung
mein Beitrag
mein_Beitrag
Causa Bodentrampolin